News

19.09.2022

Es läuft nicht immer alles nach Plan...

Transparenz ist einer unserer Grundwerte - daher ist dieser Text nun mehr als überfällig.

Wir sind mit dem großen Ziel gestartet, bereits unsere erste Kollektion komplett aus nachhaltigen Materialien zu gestalten. Nach und nach mussten wir einsehen, dass das bei allen Zutaten noch überhaupt nicht möglich ist. Wir haben immer weiter gesucht und wirklich viele wunderbare HerstellerInnen gefunden, die verschiedene nachhaltige Materialien anbieten, die für uns in Frage kommen. Wir haben vor allem die Stoffe ausgiebig getestet und mit den Samples aus diesen Stoffen auch unser Fotoshooting mit den wundervollen Models aus unserer Community gemacht!

Nach unserer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne wollten wir nun also diese Stoffe bestellen und mussten entsetzt feststellen, dass sowohl unsere erste als auch unsere zweite Wahl der Stoffe nicht mehr lieferbar bzw. nur noch mit so hohen Mengen zu haben war, die für uns nicht einmal ansatzweise stemmbar waren. Also mussten wir wieder ganz von vorn anfangen und alle HändlerInnen und Lieferanten noch einmal kontaktieren auf der Suche nach einem weiteren geeigneten Stoff. Da wir Wäsche für große Größen fertigen, müssen die Stoffe einiges an Funktionalität bieten. Wir haben keinen zweiten Stoff gefunden, der genügend Halt und Festigkeit gibt und nachhaltig produziert wird. 

Schlussendlich haben wir uns dann für einen tollen Stoff aus UK entschieden (machen wir auch nicht nochmal, ich sag nur Brexit und Zoll…), dieser ist aber eben nicht nachhaltig. Weiter ging es mit dem Unterbrustband. Auch hier haben wir einen hervorragenden Hersteller mit einem Gummiband aus Bio-Baumwolle und Kautschuk gefunden und wollten dies unbedingt nutzen. Leider konnte das Gummiband dem Druck nicht standhalten und löste sich bei unserem Sample bereits nach wenigen Malen Tragen auf, so dass wir nun kurzfristig eine andere Lösung suchen mussten und auch hier die Funktionalität für den Moment über die nachhaltigen Materialien stellen mussten. Uns ist es wichtig, dass unsere Produkte möglichst langlebig sind - auch das ist für uns nachhaltig! 

Worauf wir allerdings stolz sind: Alle unsere Stoffe haben wir aus Europa bezogen, hauptsächlich aus UK, Italien und Griechenland. 

Wir haben große Pläne und Ziele, mussten jedoch einsehen, dass wir als kleines Startup nicht immer über die geeigneten Mittel verfügen, um alle Produkte so herzustellen, wie wir sie gern hätten. Wir arbeiten daran und möchten mit jeder Kollektion nachhaltiger werden. 

Beim Schlüppi hat das bereits besser geklappt, hier nutzen wir unter anderem einen wundervollen Modal, welcher aus Holz hergestellt wird und weniger Wasser und Energie im Herstellungsprozess benötigt, wie zum Beispiel Baumwolle. Außerdem ist er unheimlich zart und angenehm auf der Haut und biologisch abbaubar. 

Unser großes Ziel ist ein komplett biologisch abbaubarer BH!


07.06.2022

Unsere Crowdfunding Kampagne ist geschafft! 
Woop Woop! Jetzt kann der Spaß beginnen! 

In den nächsten Wochen werden die von uns ausgewählten Materialien hergestellt und nach Bulgarien zu einem kleinen Familienunternehmen geschickt. 
Unsere dortigen Partner schneidern in Handarbeit die erste Kollektion und zaubern aus Einzelteilen kleine Unterwäschewunder.

Wir freuen uns schon diese bald in den Händen halten und an euch weiterzusenden.